TRIOlogie

Stephan. Peter. Kralle.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


30.05.89_karl-marx-stadt_eissporthalle

Stephan Remmler live in Karl-Marx-Stadt

Remmler live in der damaligen DDR muss schon eine tolle Sache gewesen sein. Mit Trio hatte er nie in der DDR gespielt, und dieses Konzert in Karl-Marx-Stadt muss für viele Fans eine einmalige Gelegenheit gewesen sein, Remmler zu erleben. Umso toller ist es, dass von dem Konzert eine Aufnahme existiert, die trotz schlechter Tonqualität beweist, dass Remmler an diesem Abend in der Eissporthalle in Karl-Marx-Stadt frenetisch gefeiert wurde. In einer Ansage zwischendurch zeigt er sich beeindruckt vom feiernden Publikum und bedauert, dass er mit Trio nie in der DDR war.

Bemerkenswert ist auch die Setliste, die er an diesem Abend mit seiner Band spielte. Darunter finden sich reichlich Songs aus Remmlers erstem und zweiten Album, ein paar Trio-Songs und eine Handvoll Rock'n'Roll-Klassiker. Von den letzteren hat Remmler später "Ya Ya", "Honey Love" und "Don't HaHa" veröffentlicht. "Wooly Bully" und "Mendocino" blieben dagegen auf Tonträgern unveröffentlicht. Die meisten Songs auf dem Konzert unterscheiden sich nicht besonders von den Studiofassunggen. "Energie" und "Anna" klingen schon hier sehr stark nach den Versionen, die fünf Jahre später auf dem Album "HÜH" veröffentlicht wurden. "Keine Angst hat der Papa mir gesagt" spielte Remmler in einer langsamen und der bekannten schnellen Fassung. Die langsame Fassung spielte er ebenfalls ein paar Jahre später auf der Vamos-Tour.

30.05.89_karl-marx-stadt_eissporthalle.txt · Zuletzt geändert: 2022/07/23 09:54 von triologe

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki