Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


triologentreffen_2005

Zweites Triologentreffen 2005

Bildergalerie

Am Samstag, dem 12. November 2005 fand in Großenkneten das zweite - diesmal internationale - Treffen der Trio-Fans statt. Man traf sich wieder im "Gasthaus Kempermann", wo Trio Weihnachten 1980 ihr allererstes Konzert bei "Bommerlunder und Grünkohl" gegeben hatten.

Ab 15.00 Uhr sammelten sich Fans im Gasthaus Kempermann. Nachdem im Saal die ersten paar Bierchen getrunken wurden, und alle sich mit Trio-Songs von CD berieseln ließen, stand als erster Punkt ein Besuch in der Regenter Str. 10a auf dem Programm. Melanie hatte den heutigen Bewohner gewarnt, dass da bei ihm auf einmal ein paar Verrückte im Garten stehen werden. Auf dem Rückweg ging's noch bei der "Candy Bar" vorbei, die heute "Bei Ruth" heißt und leider geschlossen hatte. Immerhin hielt die "Candy-Bar" noch für ein kleines Gruppenfoto her.

Bis zum Essen wurden dann alte TV-Auftritte geschaut und Musik gehört. Exklusiv wurden auch die Titel "Let's Go To Elvis", "Ich muss ins Krankenhaus" und eine Neuaufnahme von "Herz ist Trumpf" abgespielt, welche aus dem Comeback-Versuch von Trio vor ein paar Jahren stammen. Um 18.00 Uhr gab's dann Essen. Das Gasthaus Kempermann bot wie im letzten Jahr den so genannten "Trio-Teller" an, bestehend aus Lendchen, Pommes, Champignons und Apfelsine. Sehr lecker.

Unter den Gästen befanden sich im wesentlichen die selben Gäste wie im letzten Jahr. Aber es waren auch insbesondere drei Brüder dabei (alle bekleidet mit einem sehr originellen "DRIO-T-Shirt"!), die zwar in Deutschland geboren sind, dann aber nach Holland zogen, und von denen einer heute in London lebt. Letzterer hatte eindeutig die längste Anfahrt hinter sich… Dann ist auch noch zu erwähnen, dass Sabine da war - ja, DIE Sabine. Insgesamt zählten wir rund 40 Leute. Die "Nordwestzeitung" schickte einen Reporter. Es wird also wieder etwas in der Zeitung über das Triologen-Treffen stehen (Hier der Artikel).

Olly hatte im Vorfeld schon ein paar T-Shirts mit dem Trio-Logo und dem Schriftzug "Triologentreffen 2005" bedrucken lassen, welche er bei Kempermann an die Fans verkaufte. Olly hätte mehr bedrucken sollen, denn die Dinger gingen weg wie warme Semmeln.

Ein Highlight des Abends war der Auftritt der Trio-Cover-Band "Drei Mann im Doppelbett" - bestehend aus Daniel, Michel und Matthias. Das Programm war etwas knackiger als im letzten Jahr, und erstaunlicherweise lief alles ohne gröbere Schnitzer ab. Wolfgang zierte sich ein wenig, seine originale "Lucy" bei "Kummer" zu spielen. Olly hat eine Aufnahme von dem Konzert gemacht. Olly hatte freundlicherweise ein eigenes Sample gebastelt, das bei "Los Paul" Verwendung fand.

Hier drei ausgewählte Songs aus dem Konzert als mp3:

Um 20 vor Zehn klingelte dann bei Melanie das Telefon. Peter war dran - er kam grad von der Bühne seines Musicals "Sternenhimmel" in Hamburg, das übrigens bis April 2006 verlängert wurde. Diesmal hatten wir uns technisch vorbereitet: Peter schickte liebe Grüße über's Handy, die von den Fans mit Jubel quittiert wurden. Es wurde vereinbart, dass die letzte Aufführung von "Sternenhimmel" gemeinsam besucht wird.

Anschließend spielten "Drei Mann im Doppelbett" noch ein paar weitere Songs - diesmal mehr oder weniger auf Zuruf. Michel, Daniel und Matthias präsentierten Songs wie "Out In The Streets" oder "Herz ist Trumpf", auf die die Drei eigentlich nicht vorbereitet waren. Bei "Anna" durfte jeder mal ans Mikrofon und seinen Namen singen, und bei "Broken Hearts", dessen Solo Michel mit heruntergezogener Mütze spielte, ließ Matthias sich nicht den Spaß nehmen, den ahnungslosen Michel mit der Gummipuppe "Carmen" interagieren zu lassen… Carmen hatte sichtlich Spaß bei der Sache… Unvergessen wird auch Daniel bleiben, welcher bei "Du ich wär so gern bei dir" die Buchstaben A bis Z in wilder Körpersprache versuchte darzustellen, weil Matthias leider seine Buchstaben-Mappe zu Hause hat liegen lassen.

So gegen zwei Uhr morgens war dann auch das langsam das letzte Bierchen ausgetrunken - die sehr nette Kellnerin Jasmin konnte endlich Feierabend machen.

Frau Kempermann beschwerte sich am nächsten Morgen zu recht, dass "Carmen" unbekleidet im Saal liegen gelassen wurde… Es ging die Runde, dass "Carmen" von den letzten Nachtschwärmern an einem Mirkofon über die Oral-Schnittstelle an einem Mikro-Ständer befestigt wurde…

Fazit: Es war wieder ein sehr gelungener Abend, der definitiv 2006 wiederholt wird. Angedacht ist der 18.11.2006. Von vielen wurde bedauert, dass von Stephan, Peter und Kralle "Trio" nur Peter bereit war, irgendetwas für seine treuesten Fans beizusteuern, zumal das Gerücht die Runde machte, dass Kralle in Oldenburg wäre. Aber vielleicht tut sich in der Hinsicht ja im nächsten Jahr etwas.

triologentreffen_2005.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/23 22:32 (Externe Bearbeitung)