Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


annette_humpe

Annette Humpe

Annette Humpe (* 28. Oktober 1950 in Hagen) ist eine deutsche Musikerin und Produzentin. Bekannt wurde sie gemeinsam mit ihrer jüngerin Schwester Inga Humpe in der Band Neonbabies, ihre größten Erfolge hatte sie als Sängerin in der Band Ideal, die 1980 gegründet wurde. Nachdem sie Mitte der 80er Jahre eine Zeitlang gemeinsam mit ihrer Schwester Inga das Duo Humpe & Humpe gründete, zog sie sich als Sängerin eher zurück und war verstärkt als Produzentin tätig. Ihrem Produktionsgeschick ist der Erfolg der Prinzen, Lucilectric, der Band ohne Namen ohne einiger Lieder von Udo Lindenberg anzurechnen. 2004 gründete sie das sehr erfolgreiche Duo Ich + Ich. Zuletzt produzierte sie mit Max Raabe ein Album.

Annette Humpe lernte Trio Ende 1981 in Berlin kennen und führte die Drei in die Berliner Szene ein. Bei einem Konzert zu Weihnachten 1981 spielte Trio gar als Intro das Lied "Berlin" von Ideal (diese Aufnahme erschien 1982 auf einem Trio-Bootleg). Die bekannteste musikalische Zusammenarbeit von Annette Humpe und Trio fand für den späteren Welthit "Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha" statt, für den Annette Humpe den Backgroundchor einsang. Auch auf Trios zweitem Album ist Annette Humpe als Sängerin vertreten: Sie sang in dem Hit "Herz ist Trumpf" den Chor ("Was dann? Was dann?"). Zu dieser Zeit behauptete eine Zeitschrift, dass Annette Humpe und Stephan Remmler liiert seien. Näheres wurde dazu nie bekannt. Allerdings ist in einem österreichischem Fernsehbeitrag zur "Großen DÖF-Show" das Paar eng umschlungen zu sehen. Auf Trios letztem Album "Whats The Password" hatte Annette Humpe, teils gemeinsam mit Inga Humpe, wiederum Chor gesungen.

Auch auf Remmlers erstem Soloalbum ist Annette Humpe als Backgroundsängerin in dem Lied "Vogel der Nacht" zu hören. Seither haben die beiden nicht mehr zusammengearbeitet.

annette_humpe.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/23 22:32 (Externe Bearbeitung)