Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


triologentreffen_2006

Drittes Triologentreffen 2006

Bildergalerie

Am 14. Oktober 2006 fand nun das mittlerweile dritte Triologen-Treffen im "Gasthaus "Kemperman" in Großenkneten statt, wo Trio vor 26 Jahren ihr allererstes Konzert gaben. Los ging es um 15.00 Uhr. Nachdem sich alle eingefunden und akklimatisiert hatten, hielt Organisator Michel eine kurze Ansprache. Geplant war, auf dem angrenzenden Fußballplatz eine Runde Fußball zu spielen, da Trio 1983 dort im Zuge der Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Bye Bye" eine Horde Journalisten gegen den ortsansässigen TSV Großenkneten (dem bis 1989 auch Kralle angehörte) spielen ließen. 2006 wurden 2 x 15 Minuten gespielt - fünf gegen fünf. Melanie hatte Trikots in grün und gelb organisiert. Schiri Achim bekam ein rotes und ein gelbes Herz sowie ein Megafon in die Hand gedrückt, und los ging's. Nach einem Halbzeitstand von 5:1 lautete dann das Endergebnis 7:2, und einige der Spieler, die offensichtlich sich schon länger nicht mehr aktiv mit Fußball auseinandergesetzt hatten, waren reichlich außer Puste. Nach kurzem Umziehen und Duschen ging's zurück zu Kempermann, wo nach kurzer Zeit das Essen auf dem Tisch stand (in aller Regel gab's den "Trio-Teller", bestehend aus Lendchen, Champignons, Pommes, Salat und einem Bommi). Das Essen war wie immer sehr lecker.

Ein Besuch des ehemaligen Trio-Hauses in der Regenter Straße stand in diesem Jahr nicht auf dem Programm, eine Tatsache, die sich im Zuge des Abends zu einem Running Gag entwickelte.

Nach einiger Plauderei traten dann "Drei Mann im Doppelbett" (bestehend aus Michel, Daniel und Matthias) auf die Bühne und präsentierten zum dritten mal jede Menge Trio-Songs sowie erstmalig auch eine kleine Auswahl von Solo-Titeln. Wollis "Lucie", die er sonst immer bei "Kummer" spielen musste, hat leider das Zeitliche gesegnet und war kaputt. Möge sie in Frieden ruhen. Michel brillierte mit eine fast originalen Kralle-Gitarre, Daniel streute diverse spontane Dinge ins Konzert ein, während Matthias versuchte, seine Erkältung nicht so sehr hören zu lassen. Nach etwa zwei Stunden war das Konzert vorbei, und Daniel gab noch an der Gitarre eine lustige Zugabe mit improvisiertem Text auf "Einer ist immer der Loser". Olly hat das Konzert fachmännisch mitgeschnitten. Ihr könnt es Euch hier in kompletter Länge herunterladen:

Am späteren Abend meldete sich dann Peter, der leider sein Erscheinen sehr kurzfristig absagen musste, da er in Berlin im Studio ist. Er sandte nette Grüße über's Telefon nach Großenkneten. Er nannte dann Melanie die (geheime) Telefonnummer von Kralle in Sevilla, und es klappte diesmal auf Anhieb, dass Kralle uns auch einige Nette Botschaften verkündete. Er erzählte, er habe grad Boxen im TV gesehen. Musik mache er nicht mehr so viel, sondern kümmere sich mehr um seine Pferde.

Gegen halb zwei war dann auch das letzte Bierchen getrunken, und die letzten "Steher" fielen todmüde ins Bett.

Die Stimmung beim Treffen war wieder großartig. Die Idee mit dem Fußballspiel war super; und es war erfrischend, dass diesmal viele neue unbekannte Gesichter dabei waren. Getrübt wurde die Stimmung etwas durch die teilweise schlechte Bedienung bei Kempermann.

Trotzdem: Das Treffen wird auf jeden Fall wieder stattfinden. Wann und auch wo ist noch vollkommen offen.

triologentreffen_2006.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/23 22:32 (Externe Bearbeitung)