Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


just_us

Just Us

Just us formierte sich als Nachfolgeband der Macbeats (die "Nordenhamer Rolling Stones") Anfang 1966. Die Macbeats wollten weg vom Beat hin zum Soul, daher war die Namensänderung fällig. Die 66er Besetzung war: Stephan Remmler, Bremerhaven, Sänger; Kralle Krawinkel, Cuxhaven, Sologitarre; Peter Gloystein, Brake, Baßgitarre; Delf Jacobs, Nordenham, Rhythmusgitarre; Horst Bultmann, Nordenham, Schlagzeug. Diese Besetzung ist identisch mit den Macbeats ab Herbst 65. Am 16. September 1966 wurde die Band in einer Radio-Bremen-Sendung näher vorgestellt. Aus dieser Zeit sind einige Tonaufnahmen überliefert. Just us aber bereits in diesem Jahr im gesamten nordwestdeutschen Raum vertreten.

Im September 68 spielte sie an mehreren Tagen hintereinander auch im berühmten Star-Club in Hamburg. Just us erlebte Umbesetzungen und Erweiterungen und ist mit bis zu acht Leuten aufgetreten.

Die Urbesetzung hatte bis Ende Januar 1967 Bestand. Peter Gloystein mußte wohl zur Bundeswehr und von da an spielte Rolf "Micky" Kaiser den Bass und trat ebenfalls als Sänger in Erscheinung. Hinzu kam auch der Nordenhamer Saxophonist Peter Lüddecke.

Im Juni 1967 wurde Horst Bultmann am Schlagzeug durch George B. Miller ersetzt. Im Mai 68 erfolgte die nächste Umbesetzung. Karl Heinz Bremser von den Mushroams ersetzte Micky Kaiser und Günter Abels kam als Keyboarder neu in die Band. Auch Jochen Laschinsky von den Mushroams trat 68 eine Zeit lang als Bassist in Erscheinung. Die Kernmannschaft bestand bis 1969 aus Delf Jacobs, Stephan Remmler und Gert "Kralle" Krawinkel. Die beiden letzteren gründeten übrigens 1980 zusammen mit Peter Behrens "Trio" und landeten unter anderem den Megahit "Da, da, da".

Über die Musik der Just us erfährt man in alten Zeitungsartikeln -wie damals üblich- sehr wenig. Die frühen Jahre waren offensichtlich stark von den Stones geprägt, 1967 wurde Just us als Soulband beschrieben.

Am 6. April 69 gab es das offizielle Abschiedskonzert der Just us in der Friedeburg. Im September tauchten Delf Jacobs und Stephan Remmler bei einer "dance 69"-Veranstaltung auf und spielten in einer Session mit. Es soll irgendwie "indisch" geklungen haben.

Im Dezember 69 spielte Just us ein letztes Mal in der Nordenhamer Friedeburg als Trio bestehend aus Gert Krawinkel, George B. Miller und Micky Kaiser. Die Musik wurde als "Blues nach Undergroundmanier" und als "Ausflug ins psychedelische Reich" umschrieben. Der Soul war mit dem Weggang von Peter Lüddecke bereits Anfang 69 passé. Das letzte Konzert zumindest in der Wesermarsch dürfte ein gemeinsamer Auftritt mit der Godfather´s Blues Band am zweiten Weihnachtstag 69 in Ovelgönne gewesen sein.

Im Januar 1979 gab es ein Revival-Konzert im Stadttheater Bremerhaven, allerdings ohne Micky Kaiser, der damals auf Ibiza war. Für ihn spielte George Meier Bass. Von dem Ereignis existieren übrigens Tonaufnahmen (ein Saalmitschnitt und ein PA-Mitschnitt, letzterer leider unbrauchbar).

Quelle: Das Nordenhamer Rock- und Folk-Lexikon Da gibt's übrigens auch zahlreiche weitere historische Fotos, auch zur Band "Macbeats!"

just_us.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/23 22:32 (Externe Bearbeitung)