Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

stephan_remmler [2016/10/23 22:32]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
stephan_remmler [2018/05/01 20:49] (aktuell)
triologe
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Stephan Remmler ====== ====== Stephan Remmler ======
  
-Stephan Remmler wurde am 26.10.1946 in Witten/Ruhr als Sohn eines amerikanischen Diplomaten geboren. Aufgewachsen ist er in Bremerhaven. Schon früh entwickelt er eine Begeisterung für den Rock'​n'​Roll. Gemeinsam mit Kralle Krawinkel spielt er Ende der 60er Jahre in der Beatband "​[[Just Us]]", mit der er im norddeutschen Raum auch recht bekannt wird. Er wird von den Rolling Stones beeinflusst. Mit "Just Us" kommt es auch zu Konzerten im legendären Hamburger "Star Club". Eine "​Jugendsünde"​ ist auch noch zu verzeichnen,​ nämlich zwei Singles, die Remmler unter dem Pseudonym "Rex Carter"​ 1971 aufgenommen hat. Es löst sich die Formation "​[[Just Us]]" jedoch auf, und Remmler schlägt beruflich die Beamtenlaufbahn ein, d.h. er wird Musikdozent an der Universität Oldenburg, an der er wiederum an der Seite von [[Kralle Krawinkel]] doziert. Beide sehen das Dozentendasein allerdings nicht als ihre berufliche Erfüllung und geben den Job Ende der 70er Jahre wieder auf, um eine neue Band zu gründen. Ergebnis dieser Arbeit ist zunächst eine Formation namens "​[[Wind]]",​ mit der ein Demotape produziert wird. Aber auch "​Wind"​ löst sich schnell wieder auf, und es wird Anfang 1980 die Gruppe "​Trio"​ gegründet. In dieser Formation erlangt Stephan Remmler (an der Seite von Kralle Krawinkel und [[Peter Behrens]]) zunächst großen Beifall in Deutschland und - mit der Veröffentlichung der Single "[[Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha]]" - auch Weltruhm.+{{ :​wiki:​stephan:​stephan.jpg?​100|}}Stephan Remmler wurde am 26.10.1946 in Witten/Ruhr als Sohn eines amerikanischen Diplomaten geboren. Aufgewachsen ist er in Bremerhaven. Schon früh entwickelt er eine Begeisterung für den Rock'​n'​Roll. Gemeinsam mit Kralle Krawinkel spielt er Ende der 60er Jahre in der Beatband "​[[Just Us]]", mit der er im norddeutschen Raum auch recht bekannt wird. Er wird von den Rolling Stones beeinflusst. Mit "Just Us" kommt es auch zu Konzerten im legendären Hamburger "Star Club". Eine "​Jugendsünde"​ ist auch noch zu verzeichnen,​ nämlich zwei Singles, die Remmler unter dem Pseudonym "Rex Carter"​ 1971 aufgenommen hat. Es löst sich die Formation "​[[Just Us]]" jedoch auf, und Remmler schlägt beruflich die Beamtenlaufbahn ein, d.h. er wird Musikdozent an der Universität Oldenburg, an der er wiederum an der Seite von [[Kralle Krawinkel]] doziert. Beide sehen das Dozentendasein allerdings nicht als ihre berufliche Erfüllung und geben den Job Ende der 70er Jahre wieder auf, um eine neue Band zu gründen. Ergebnis dieser Arbeit ist zunächst eine Formation namens "​[[Wind]]",​ mit der ein Demotape produziert wird. Aber auch "​Wind"​ löst sich schnell wieder auf, und es wird Anfang 1980 die Gruppe "​Trio"​ gegründet. In dieser Formation erlangt Stephan Remmler (an der Seite von Kralle Krawinkel und [[Peter Behrens]]) zunächst großen Beifall in Deutschland und - mit der Veröffentlichung der Single "[[Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha]]" - auch Weltruhm.
  
 Schon zu Trio-Zeiten hat Remmler ein paar Solo-Projekte gestartet. 1984 erscheint eine Single mit dem Titel "​[[Feuerwerk]]",​ die er gemeinsam mit einem jungen Mädchen aufgenommen hatte. Gemeinsam trat er mit ihr unter dem Namen "​Stephan und Nina" auf. Nina musste sich für diese Auftritte jedoch die Haare abrasieren lassen. Der Titel war sogar recht erfolgreich. Im gleichen Jahr erscheint eine LP, auf der Remmler den Märchen-Onkel spielt: Er erzählt die Geschichte von "​[[Peter und der Wolf]]"​. Dazu spielt das Orchester Boston Pops unter dem Dirigenten John Williams (Komponist des Soundtracks von u.a. "Star Wars") die berühmte Musik von Serge Prokofieff.  ​ Schon zu Trio-Zeiten hat Remmler ein paar Solo-Projekte gestartet. 1984 erscheint eine Single mit dem Titel "​[[Feuerwerk]]",​ die er gemeinsam mit einem jungen Mädchen aufgenommen hatte. Gemeinsam trat er mit ihr unter dem Namen "​Stephan und Nina" auf. Nina musste sich für diese Auftritte jedoch die Haare abrasieren lassen. Der Titel war sogar recht erfolgreich. Im gleichen Jahr erscheint eine LP, auf der Remmler den Märchen-Onkel spielt: Er erzählt die Geschichte von "​[[Peter und der Wolf]]"​. Dazu spielt das Orchester Boston Pops unter dem Dirigenten John Williams (Komponist des Soundtracks von u.a. "Star Wars") die berühmte Musik von Serge Prokofieff.  ​
  • stephan_remmler.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/05/01 20:49
  • von triologe