Peter Behrens
Diskografie Interview

Quelle: dpaPeter Behrens wurde am 04.09.47 in Sanderbusch in Friesland geboren. Sein Vater war amerikanischer GI. Über seine Vergangenheit ist wenig bekannt. Man weiß nur, dass er mal Clown gewesen ist bzw. eine Clown-Schule besucht hat. 1971 spielte er in der deutschen psychedelischen Gruppe "Silberbart" Schlagzeug und veröffentlichte eine LP bei Philips. Die Platte ist bis heute sehr gefragt, auch wenn die wenigsten wissen dürften, dass da der spätere Trio-Drummer mitspielt.

Zum Trio (an der Seite von Stephan Remmler und Kralle Krawinkel) kam er 1979 durch eine Annonce. Peter hat wohl die Performance von Trio entwickelt, d.h. auf sein Konto dürften all die bizarren Dinge gehen, die auf Trio-Konzerten so geschahen. Abgesehen davon, dass er - virtuos - Schlagzeug spielte, steuerte er nur wenig an Kompositionen bei. Letztendlich war er lediglich am "Trio Bommerlunder" und an "Drei Mann im Doppelbett" beteiligt. Trotzdem war Peter das augenfälligste Bandmitglied. Er verstand es immer, durch kleine Spielereien am Rande die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

1983 forderte er wohl von Stephan und Kralle einen höheren finanziellen Anteil der Einnahmen der Band, was ihm jedoch verwehrt blieb. An der Produktion des dritten und letzten Trio-Albums ("Whats The Password") war er persönlich nicht mehr beteiligt, da er aufgrund eines Verkehrsdelikts, das noch vor der Trio-Zeit geschah, einige Monate in einem Gefängnis einsaß. An den Dreharbeiten zum Trio Film "Drei gegen Drei" war er aber beteiligt und offenbarte das größte schauspielerische Talent der Drei. 

Nach der Auflösung von Trio ging es mit Peter Behrens ziemlich bergab. Durch Trio ist er laut eigenen Angaben zum Millionär geworden. Allerdings konnte er mit dem Reichtum nicht so recht umgehen, und er gab das Geld für Alkohol, Frauen und Kokain aus. Im Laufe der Jahre nahm er einige Singles auf, die jedoch alle keinen nennenswerter Erfolg wurden. Lediglich seine Cover-Version von Suzanne Vegas Hit "Tom's Diner" wurde ein wenig bekannt. Seine letzte Single erschien 1992.

Beruflich hat Peter Behrens einiges mitgemacht: Er war wieder in seiner alten Rolle als Clown zu sehen, er spielte kleinere Rollen in einigen Spielfilmen, er war Streetworker in seiner Wahlheimatstadt Wilhelmshaven, wo er sich um Aids-Infizierte kümmerte... Zwischendurch war er immer wieder arbeitslos und lebte von Sozialhilfe. Dieses bewegte Leben führte dazu, dass er in Deutschland zu einem Musterbeispiel für heruntergekommene Stars avancierte. In dieser Rolle war er gelegentlich im deutschen Fernsehen zu sehen.

Peter trommelte einige Zeit bei einer Band, mit der er auch einige alte Trio-Titel spielt, und er gibt Schlagzeugunterricht in Jugendclubs.

Von April 2005 bis April 2006 konnte man Peter jeden Abend in dem NDW-Musical "Sternenhimmel" in Hamburg sehen, in dem er auch eine Handvoll alter Trio-Songs zum besten gab und auch sonst eine gute Figur machte.

2007 veröffentlichte er gemeinsam mit der Trio-Coverband "Drei Mann im Doppelband" (an der übrigens der Webmaster mitwirkt...) ein Lied namens "drei zwei" - allerdings zunächst nur als Video auf YouTube. Dieser Veröffentlichung folgte am 1. August 2008 der erste TV-Auftritt von Peter seit vielen Jahren in der NDR Schaubude, in der er "drei zwei" zusammen mit "Drei Mann im Doppelbett" präsentierte.

Bereits im Januar 2008 war ein Dokumentarfilm einiger Wilhelmshavener Filmstudenten erschienen, der allerdings bislang nur einmalig in Peters Wohnort im Kino gezeigt wurde. Ein TV-Ausstrahlung dieses Films ist geplant.

2010 erschien dann nach annähernd 20 Jahren die bislang letzte Single von Peter, auf der sich "drei zwei" und zwei weitere Lieder mit Drei Mann im Doppelbett finden.

2013 veröffentlichte er seine zusammen mit Klaus Marschall verfasste Autobiografie, die den Titel "Der Clown mit der Trommel" trägt.

       

Hier Artikel aus der Berliner TAZ über Peter.