Casio VL1 (VL-TONE)

Casio VL-Tone (VL-1)

Mein lieber Schwiegervater hat sich anno 1981 dieses kleine Wunderwerk der Technik gekauft und hat sich wenig später darüber kaputtgelacht, dass Trio mit diesem Sound einen Welthit landete. Das Gerät vereint zwei Geräte in einem: Man kann damit natürlich Musik machen, aber es taugt auch als (etwas groß geratener) Taschenrechner. Zwei Features sind besonders hervorzuheben: Man kann im "Taschenrechner-Modus" eine beliebige 8-stellige Zahl abspeichern und dann in den "Keyboard-Modus" wechseln. Anhand der abgespeicherten Zahl errechnet das Keyboard nun einen Sound. Das eröffnet unglaubliche klangliche Möglichkeiten... Zum anderen kann man aber auch eine Melodie abspeichern und dann im "One-Key-Play" wiedergeben. Das heißt, die Melodie wird nur durch das Drücken einer einzigen Taste wiedergegeben. Remmler nutzte diese Möglichkeit immer, wenn Trio "Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha" live präsentiert werden musste, damit er nicht Gefahr läuft, sich zu verspielen.

Nun, um den typischen "Da da da..."-Sound zu erhalten, schaltet man die "Octave" auf "Middle" und das Instrument auf "Piano". Damit haben wir dann schon den Original-Sound auf der kleinen Melodie im Refrain. Den berühmten Beat stellt man wie folgt ein: Tempo auf "0" und den "Rhythm" auf "Rock-1" stellen. Das war's. Ich war auch mal so freundlich und habe den Original-Beat des Keyboards gesampelt. Ihr könnt ihn hier runterladen (44,1 KHz, 16 bit, mono). Die Sequenz ist nur kurz, aber Ihr könnt ja einfach eine Schleife draus machen!